Aktuelle Infos:

Baustellen auf der Nestbau e.V. Website

Wir bitten um Verständnis, dass Teilbereiche unserer Seiten wegen der DSGVO vorübergehend noch bearbeitet werden.

Fastenkette von Muttertag bis Kindertag

Wir fasten und beten wieder für mehr Mütterlichkeit und um Klarheit zu unserem angedachten Kindergartenprojekt für Chemnitz. Die Erfahrungen des letzten Jahres ermutigen uns absolut, die Zeit zwischen Kindertag und Muttertag noch einmal in dieser besonderen geistlichen Einheit zu verbringen.
Denn: "Es soll nicht durch Heer oder Kraft geschehen, spricht Gott, sondern durch meinen Geist." Bist du dabei?

Anmeldung

"Erzieher verzweifelt gesucht..."

hieß es in einem Tagesschau-Bericht vom 06.03.! Wir haben dazu unser Statement verfasst und an verschiedene politische Instanzen und Familienverbände geschickt, um einen Beitrag zur Aufklärung über die missliche Lage der aktuellen Kita- Betreuung und deren Zusammenhänge zu leisten.

2 Einwände sind zu diesem Schreiben bei uns eingegangen- sie betreffen Kinder aus sozial schwachen Elternhäusern und Flüchtlingskinder. Gern und oft wird behauptet, dass diese von einer frühen Fremdbetreuung profitieren. In einem 2. Schreiben geht Romy Richter nun auf diese Argumentation ein: 2. Statement

"Rosen"verschenk - Aktion am 20.03.

Wir hatten eine wunderbare Zeit in der Chemnitzer Innenstadt. Trotz des kalten Wetters durften Mütterherzen schmelzen. Auf Grund der Temperaturen haben wir allerdings keine Rosen verschenkt, sondern Hyazinthen und selbstgemachte Knete für die Kinder. Fotos

Liebes Nestbau e. V. Team, ich möchte mich ganz sehr bei Ihnen für den kleinen Frühlingsblüher, die  Karten, den Button, die netten Worte und die Umarmung bedanken! Ich bin Mutter von 3 Kindern und hatte heute einen wirklich schlechten Tag. Ihre Ermutigung hat mich wirklich zu Tränen gerührt und meinen Tag gerettet. Vielen Dank für Ihre tolle Arbeit!

Nestbau e.V. im Bündnis "Rettet die Familie"

Seit diesem Jahr sind wir auf Anfrage Mitglied im Bündnis "Rettet die Familie" 
Wir werden die wertvolle Arbeit nach unseren Möglichkeiten unterstützen - in der Hoffnung und Erwartung, die besonderen Interessen von Eltern, die ihre Verantwortung als solche gern selbst wahrnehmen wollen, mit zu vertreten!

Warum es keine Kinderrechte im Grundgesetz braucht und welche Probleme entstehen, wenn sie doch als solche verankert werden (!),
wird in diesem Video sehr anschaulich erklärt... Es lohnt sich, bis zum Ende zu schauen und die Infos weiterzutragen- herzlichen Dank dafür!

Nestbau zur Hochzeits- und Babymesse

Ulrike und Romy waren am 27.01. nachmittags am Stand von Kaleb e.V. Chemnitz dabei und konnten u.a. auch viele, viele Nestbau-Postkarten verschenken. Allen, die auf Grund dessen nun gern auf unserer Website stöbern wollen, ein besonders herzliches Willkommen! Es ist ein wunderbares Privileg, gemeinsam mit allen Kaleb - Frauen für euch Mütter und eure Familien da sein zu können! Schön, dass es euch gibt.

Nestbau beim 2. Stiftungstag der Hans Joachim Maaz Stiftung am 25.11.17

Juliana Arnold & Romy Richter waren in Halle dabei - Fotos.
Die Vorträge zum Thema "Beziehungskultur in Familien"- können hier nachgelesen werden.

"Bei aller aufgeheizten Diskussion über Familien & Partnerschaften wird das Wohl der Kinder in auffälliger Weise vernachlässigt. Die politisch gewollte und ökonomisch geforderte frühe Fremdbetreuung von Kindern ist gegen alle wissenschaftlich gesicherte Erkenntnis der Entwicklungspsychologie, der Bindungsforschung, der Säuglingsforschung und der Hirnforschung so sehr ideologisch aufgeladen– vergleichbar mit den ehemaligen DDR-Verhältnissen-, dass ein tieferes Verständnis der Motive der Psychodynamik dieser verhängnisvollen Fehlentwicklung erforderlich ist..." Hans Joachim Maaz

Nestbau zu Gast in der Celenus Klinik Carolabad in Rabenstein

Die Klinik hatte zum Psychosomatik Kolloquium am 18.10. zum Thema „Wann macht Familie krank? - Zukunftsperspektive: Psychische Gesundheit von Kindern“ eingeladen. Romy Richter war dabei:
Prof. Dr. Udo Rudolph hat im Anschluss an seinen Vortrag den für unsere Arbeit alles entscheidenden Satz gebracht: "Einige Ungunstfaktoren der frühen Kindheit können nachgeholt oder ausgeglichen werden- was sich allerdings nicht kompensieren lässt, ist ein mangelnder Bindungsprozess."
Einen Überblick über den gesamten, sehr interessanten Vortrag findet ihr hier
Übrigens: unsere Ermutigungs- und Wertschätzepostkarten gibt es demnächst auch für die Mütter der Klinik auf Station. Wir freuen uns über diese Kooperation und danken Anke Fritz ganz herzlich dafür!

Fachtag "Bindung- was uns trägt" am 27.09. in Chemnitz

Ulrike und Romy waren mit einem eigenen Nestbau-Stand dabei Fotos
Die Neurobiologin Dr. Nicole Strüber hat in 2 Referaten über kindliche Hirnentwicklung, Oxytocin und die Bedeutung der Bindung gesprochen mehr dazu
Wege in sichere Bindungen hat Antje Kräuter in einem Referat und einem Workshop erläutert mehr Infos

Fachtag des Chemnitzer Netzwerks Frühe Hilfen am 27.09. zum Thema "Bindung"

Wir sind dabei! Wir werden den Vorträgen lauschen und in den Pausen mit einem eigenen Nestbau-Stand vertreten sein, unsere Postkarten dabei haben und den neuen MamaMutmachkalender für 2018 verkaufen, Interessierten Rede und Antwort stehen und in Gesprächen gern unsere Vereinsarbeit vorstellen.

Weiterlesen: Rückblicke