Tipps zur Förderung der Sprachentwicklung:

Blickkontakt suchen und halten

Zuhören, Zeit nehmen für Gespräche 

reichlich Sprache anbieten

Jede alltägliche Handlung eignet sich für ein Sprachangebot. Damit ein Kind ein Wort selbst benutzt, muss es das Wort ca. 100 Mal gehört haben! Jedes gemeinsame Tätigsein sollte demnach sprachlich begleitet werden: „Komm, wir gehen in den Garten.“ - „Du kannst mir gern beim Kochen helfen.“ - „Prima, du holst schon deine Schuhe.“ - „Schau, jetzt hänge ich die Wäsche auf.“

So erweitert das Kind sein Wissen über die Welt und seinen Wortschatz. Außerdem können Spielhandlungen des Kindes kommentiert werden und regen dadurch zum eigenen Sprechen an: „Oh, deine Puppe hat Hunger.“ -„Das Auto muss wohl in die Werkstatt gebracht werden?“ - „Du bringst den Teddy wohl lieber mal zum Arzt!“

Autor: Romy Richter, Logopädin