Warum gibt es überhaupt Krippen?

Wir sollten uns vor Augen führen, dass die frühzeitige Fremdbetreuung unserer Kinder in erster Linie politischen und wirtschaftlichen Interessen dient. Im Vordergrund steht nicht das Wohl der Familie und auch nicht die Qualität der Betreuung...

Kinderkrippen wurden geschaffen, um die Bedürfnisse von Familien zu erfüllen, in denen beide Elternteile arbeiten wollen oder müssen und sie dienen zugleich dem wachsenden Bedarf der Gesellschaft und der Wirtschaft an Erwerbstätigen. Sie wurden nicht eingerichtet, um die Bedürfnisse der Kinder zu erfüllen.

Jesper Juul

Krippen sind Einrichtungen von Erwachsenen zugunsten von Erwachsenen. Die Kinder brauchen die Krippen jedenfalls nachweislich nicht. Im Gegenteil, sie würden sie sich selber nie ausdenken.

Zdenek Matejcek, Kinderarzt

Die Krippenerziehung ist Normalität geworden. Eine solche Normalität hat eine ungeheure Macht, eine ungeheure Sogwirkung. Sie wird nämlich nicht (mehr) hinterfragt.

Hanne K. Götze

Weiterlesen: Fachkräftemangel und Frauenquote